RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Facility Management » Facility Management und Gebäudereinigung

Facility Management: Mehr als Gebäudereinigung

Facility Management: Mehr als Gebäudereinigung - Jerzy Sawluk by pixelio.de

Facility Management ist ein Begriff, der vor allem im englischsprachigen Raum verbreitet ist, aber auch in Deutschland zunehmend an Bedeutung gewinnt. Das Aufgabengebiet des Facility Managements umfasst die Bewirtschaftung und Verwaltung von Immobilien und Anlagen. Die wörtliche Übersetzung von Facility ist „Einrichtung“ oder „Anlage“, was in Kombination so viel wie Einrichtungsverwaltung bedeutet. Facility Management ist eine übergeordnete Kategorie für Gebäudereinigung, das heißt, sie ist ein Teil des Facility Managements.

Die Aufgabenbreite ist beim Facility Management weit gefächert, gemeinsam ist allen Tätigkeitsfeldern, dass es sich um Sekundärprozesse handelt, die von den Auftraggebern nicht mehr bewältigt werden können und wollen. Im Zuge der Optimierung von Geschäftsabläufen versucht deren Management, unnötige Kosten zu verringern und die Konzentration auf das Kerngeschäft zu fördern. Liegenschaften, Gebäude und Immobilien sind solche Kostenfaktoren, deren Instandhaltung und Ausbau auf das externe Facility Management übertragen wird.

Kernkompetenz des Facility Managements ist die Fokussierung auf einen Bereich, indem man durch die Konzentration einerseits Größenvorteile realisieren kann, anderseits Expertenstellung erlangt, was die Optimierung unterstützt. Die Nachfrager nach solchen Leistungen haben das Ziel, die Bewirtschaftungs- und Betriebskosten dauerhaft zu senken und gebundenes Kapital freizusetzen. Dies kann ihnen der Facility Manager anbieten.

Tätigkeitsfelder des Facility Managements

Die Aufgabenbereiche des Facility Managements lassen sich in vier große Bereiche einteilen. Neben dem kaufmännischen Management, was die Raumvermietung und Abrechnung umfasst, gehört auch das technische Management, die IT-Infrastruktur und deren Wartung zum Tätigkeitsfeld. Für den Werterhalt ist das infrastrukturelle Facility Management von Bedeutung. Baumaßnahmen werden dem Bereich zugeordnet. Der letzte Bereich umfasst alle Querschnittsaufgaben, die beim Facility Management anfallen wie zum Beispiel das Flächenmanagement und die Nutzungsverwaltung von Raumflächen.

Facility Management ist eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche und zukunftsträchtige Tätigkeit. Wer dieser Tätigkeit nachgehen will, kann verschiedene Studieneinrichtungen einschlagen, neben der Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Bauwirtschaft und Immobilien können ebenfalls verschiedene Ingenieursstudien wie Gebäudetechnik oder Bau als Einstieg dienen. Aber auch die Ausbildung zum Fachwirt für Facility Management ist möglich.

© 2010 gebaeudereinigung-ratgeber.de · RSS:Artikel