RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Fassadenreinigung » Fassade zu reinigen, schützt die Bausubstanz

Wenn die Fassade nicht mehr in einem schönen Weiß oder einen schillernden Farbe erstrahlt, so sollte sie gereinigt werden. Doch mit welchen Mitteln lässt sich Die Hauswand am besten gereinigt werden, ohne ihre Struktur zu zerstören?

Damit man lange Freude an seiner Fassade hat und diese die Bausubstanz jahrzehntelang schützt, sollte sie einerseits mit Silikon oder Kunstharzen versiegelt sein oder muss entsprechend gepflegt werden. Zur Pflege zählt unter anderem das Reinigen der Fassade.

Die Fassade richtig reinigen

Mit einem Hochdruckreiniger können Sie die Fassade reinigen © Gebaeudereinigung-Ratgeber.de

Damit Algen, Pilze und Moose die Hauswand nicht angreifen und auch Wind und Hagel dem Gebäude keinen zu großen Schaden zufügen, sollten Sie auch hier regelmäßig im Abstand weniger Jahre Hand anlegen. Dabei braucht jede Fassade die entsprechende Reinigung – ein universelles Rezept zur Fassadenreinigung gibt es nicht.

Hochdruckreiniger oder Dampfreiniger

Ist die Fassade in einem baulich sehr guten Zustand und ist die Bausubstanz noch neu, so kann Sie mit einem Hochdruckreiniger gereinigt werden. Zusätzlich können Sie hier ein umweltschonendes Reinigungsmittel mit ins Wasser geben. Achten Sie bei der Benutzung des Hochdruckreinigers darauf, dass Sie weit genug von der Fassade entfernt stehen und den Reiniger entsprechend der Herstellerangaben anwenden.

Bei Hochdruckreinigern, die beheizt sind, ist die Zugabe von Reinigungsmitteln nicht nötig. Das Wasser wird auf bei diesen Geräten auf bis zu 80 Grad erwärmt. Schadhafte Substanzen lösen sich hierbei leichter. Somit kann die Fassade auch schneller gereinigt werden.

Ist die Bausubstanz schon etwas angegriffen, sollten Sie auf die schonende Reinigung der Fassade mit Hilfe eines Dampfreinigers zurückgreifen. Der Vorteil: Algen und Pilze werden vom heißen Wasserdampf getötet, bevor sich diese in der Wand festsetzen können.

Möchten Sie Graffiti entfernen, müssen Sie allerdings teilweise zu härteren Mitteln greifen. Am besten erkundigen Sie sich im Fachhandel über geeignete Substanzen, die auch die Hausfassade nicht angreifen.

Fassaden mit Kunstharzputz reinigen

Fassaden mit Kunstharzputz und WDVS-Fassade müssen besonders sanft gereinigt werden. Benutzen Sie für das Säubern der Fassade hier lediglich eine weiche Bürste sowie mildes, umweltschonendes Seifenwasser. Teilweise sollten Sie auch Algenentferner hinzufügen.

Fassade selber reinigen?

Sie können Ihre Fassade selber reinigen. Allerdings ist dies mit einem hohen Aufwand verbunden, vor allem, wenn Sie ein mehrstöckiges Haus besitzen. In diesem Fall sollten Sie lieber einen Profi ranlassen. Die Kosten haben wir Ihnen hier aufgeschlüsselt. Bei einem Bungalow oder einer Garage können Sie die Fassaden leicht selbst reinigen.

© 2015 gebaeudereinigung-ratgeber.de · RSS:Artikel