Vorteile von Trockeneisstrahlen und deren Einsatzgebiete

23. August 2010 0 By admin

Trockeneisstrahlen bieten die Möglichkeit zur umwelt- und materialschonenden Reinigung von metallischen und nicht-metallischen Oberflächen. Die Methode hält vermehrt Einzug in den Bereich der Industriereinigung. Durch die Eigenschaften des chemischen Elements Kohlendioxid verfügen Trockeneisstrahlen eine Reihe von Vorteilen gegenüber herkömmlichen Reinigungsmethoden.

Vorteile der Trockeneisstrahlen

Die Reinigung mittels Trockeneisstrahlen hat den Vorteil, dass sie vollkommen ohne Flüssigkeit auskommt. Beim Auftreffen der Eispellets auf die Oberfläche verflüchtigen sie sich und wandeln sich vom festen in den gasförmigen Zustand um. Bei dieser Sublimation wird der flüssige Zustand komplett übergangen. Dadurch braucht man beim Einsatz auf metallischen Flächen keine Korrosion befürchten.

Die Trockeneisstrahlen sind nicht abrasiv. Das heißt, dass von der Oberfläche wirklich nur der Schmutz entfernt, jedoch nicht das Material angegriffen wird. Dies ist entscheidend bei der Behandlung von weichen Metallen wie Aluminium oder auch Plexiglas.

Kohlendioxid ist nicht lebensmittelecht. Daher kann die Technik auch in der Lebensmittelindustrie eingesetzt werden.

Im Gegensatz zum Sandstrahlverfahren hinterlassen Trockeneisstrahlen keine Rückstände, die anschließend beseitigt werden müssen. Dadurch fallen auch keine Kosten für die Entsorgung toxischer Abfallprodukte an.

Das Verfahren kann auch bei laufenden Motoren angewandt werden, da die Pellets nicht elektrisch leitend sind. Dies bedeutet auch, dass Maschinen nicht unnötig zerlegt werden müssen und die dadurch entstehenden Ausfallzeiten minimiert werden.

Anwendungsgebiete der Trockeneisstrahlen

Grundsätzlich kommt die Reinigung mittels Trockeneisstrahlen in der Industrie zum Einsatz. Hier werden Maschinen während des laufenden Betriebes von sämtlichen Rückständen gereinigt.

Auch in der Gebäudereinigung kann das Verfahren bei der Graffitientfernung oder bei der Fassadenreinigung eingesetzt werden. Außerdem können Farb- und Lackreste entfernt werden.

Auch in der Automobilindustrie können Trockeneisstrahlen bei der Karosserierestaurierung eingesetzt werden. Rostreste lassen sich leider nicht effektiv beseitigen, genauso wie Verfärbungen, die in das Material eingedrungen sind.